Fachstelle Interkulturelle Mädchenarbeit NRW

Über die LAG

Die LAG Autonome Mädchenhäuser/feministische Mädchenarbeit NRW e. V. ist der Zusammenschluss Autonomer Mädchenhäuser und – einrichtungen in NRW.

Die LAG und ihre Mitgliedsorganisationen stellen die Lebenslagen von Mädchen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Daraus resultiert der übergreifende Ansatz, Jugendhilfe für Mädchen/junge Frauen im Kontext zu anderen Sozialisationsbereichen und Politikfeldern zu betrachten. In den Jahren 2004 – 2007 führte die LAG mit ihren Mitgliedsorganisationen das landesweite Projekt „Mädchen mit Migrationshintergrund und junge Aussiedlerinnen“ , gefördert von Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration NRW, durch. Im Mittelpunkt des Projektes stand die Interkulturelle Öffnung der Autonomen Mädchenhäuser und –einrichtungen in NRW. Die in dem Projekt gewonnenen Erkenntnisse und die Erfahrungen in der praktischen Arbeit mit Mädchen aus Zuwanderungsfamilien bilden die Basis für die „Fachstelle interkulturelle Mädchenarbeit NRW“.

LOGO Krone LAG

Advertisements